1. Daka: Förderung für Auslandssemester

    Gute Nachricht für Studierende, die während ihres Studiums ein Auslandssemester absolvieren: Die Darlehenskasse der Studierendenwerke (Daka) erweitert ihr Angebot. Ab dem Sommersemester 2019 vergibt die Daka zusätzlich zu ihren Studiendarlehen auch Darlehen speziell für Auslandssemester.

    Weiterlesen
  2. NEU: Community Cola

    Ab sofort gibt’s etwas Brandneues in unserem Getränkeregal: Eine Cola made in Hamburg. Über ein Jahr tüftelten die Entwickler an dem richtigen Geschmack der süßen Brause. Herausgekommen ist dabei die Community Cola, die nicht nur lecker schmeckt, sondern auch gleichzeitig Gutes tut. Denn mit jedem verkauften Kasten fließt ein Euro in ein regionales soziales oder kulturelles Projekt.

    Weiterlesen
  3. Kundenumfrage: Erste Maßnahmen gestartet

    Es geht um die Wurst – im wahrsten Sinn des Wortes. Dort wo der eine Gast die traditionelle Bratwurst erwartet, verlangt der nächste nach der Geflügel-Wurst. Für einen Dritten kommt ausschließlich die vegane Alternative auf den Teller. Die Lösung: Seit November werden in der Galerie drei unterschiedliche Variationen angeboten, ganz im Sinne unserer Kunden. Sie wurden im Sommer 2018 im Rahmen einer groß angelegten Zufriedenheitsbefragung um ihre Meinung gebeten. Mehr als 10.000 Feedbacks kamen so zusammen, nun ging es an die Auswertung.

    Weiterlesen
  4. Spende an Kinderhospizdienst

    Auch im letzten Jahr lud das Studierendenwerk wieder Studierende zum fleißigen Plätzchenbacken bei der Cookie Campus Tour ein. Die Aktion, die in der Mensa Sonnenstraße und in der Mensa der FernUni Hagen stattfand, war wieder einmal im Nu ausgebucht.

    Weiterlesen
  5. Nix für den Müll

    Mit „Pfand gehört daneben“ unterstützt das Studierendenwerk Dortmund eine weitere Aktion, die das Müllaufkommen auf dem Campus eindämmen soll. Dazu hat das Studierendenwerk auf sämtlichen Abfallbehältern, die sich in eigenem Besitz befinden, gut sichtbare Aufkleber angebracht, die dazu auffordern, Pfandflaschen – egal ob aus Glas oder Plastik – nicht in den Behälter zu werfen, sondern daneben zu stellen.

    Weiterlesen
  6. DSW Logo

    DSW: BAföG-Reform nicht weitreichend

    Das Deutsche Studentenwerk (DSW), Dachverband der Studierenden- und Studentenwerke in Deutschland und somit auch Vertreter des Studierendenwerks Dortmund, begrüßt die geplanten BAföG-Erhöhungen der Bundesregierung. Das DSW fordert jedoch weiterhin eine stärkere Erhöhung der Bedarfssätze sowie eine generelle Anpassung des BAföG an die Studienwirklichkeit und Studienformen.

    Weiterlesen
  7. Mehrweg statt Einweg

    Um die Becherflut durch Einwegbecher auf dem Campus weiter einzudämmen, bietet das Studierendenwerk nun unterschiedliche Mehrwegalternativen für jeden Geldbeutel. Der bereits bekannte Besserbecher für 4,50 Euro besitzt einen Silikon-Deckel und kann praktisch transportiert werden, ohne dass beim Laufen etwas überschwappt.

    Weiterlesen
  8. Logo Hochschultage

    DHT: Essen wie die Studis

    Zu den Dortmunder Hochschultagen (DHT) am 16. und 17. Januar heisst das Studierendenwerk alle Gäste wieder herzlich willkommen! Wie gewohnt gewähren wir an beiden Veranstaltungstagen gegen Vorlage des Schülerausweises oder der offiziellen DHT-Broschüre in unseren Mensen und Bistros den Studierendenpreis.

    Weiterlesen
  9. Das Studentendorf im Vogelpothsweg

    Aufgerundet und gespendet

    Bei einer Benefizaktion am 6. Dezember 2018 konnten Besucher/innen unserer Hauptmensa einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der Arbeit von terre des hommes leisten. An diesem Tag veranstaltete das Studierendenwerk die Aktion „Aufrunden erwünscht!“ zu Gunsten der Kinderhilfsorganisation. Studierende, Bedienstete und Gäste konnten ganz unkompliziert ihren Rechnungsbetrag an der Kasse aufrunden und den gerundeten Betrag somit spenden.

    Weiterlesen
  10. Blick auf die Wohnanlage Meitnerweg

    „Ausschließlich Unterstützung von den Studierenden“

    Seit dem 1. Januar werden für alle Produkte in den gastronomischen Betrieben des Studierendenwerks konsequent drei Preise ausgewiesen: Für Studierende, Bedienstete und Gäste. Eine Ausnahme bildet lediglich das Automatengeschäft. Zur Umstellung der Preisstruktur äußern sich Thomas Schlootz, Geschäftsführer und Christian Puslednik, Abteilungsleiter Hochschulgastronomie beim Studierendenwerk.

    Weiterlesen
  11. Neue Preisstruktur in den Mensen

    Das Studierendenwerk Dortmund startet in das Jahr 2019 mit einer aktualisierten Preisstruktur. Neu ist vor allem die konsequente und transparente Abgrenzung der Studierendenpreise im Vergleich zu den Preisen für Bedienstete und Gäste. Diese Dreiteilung gilt ab dem 1. Januar für alle Angebote der gastronomischen Betriebe.

    Weiterlesen
  12. Stoppt die Becherflut!

    Um die Becherflut durch Einwegbecher einzudämmen, hat das Studierendenwerk Dortmund beschlossen, den Preis für den Einwegbecher anzuheben. Wer künftig seinen Kaffee, Tee oder Kakao aus dem Einwegbecher trinken möchte, zahlt statt der bisherigen 15 Cent nun 30 Cent.

    Weiterlesen
  13. Kita-Kinder singen

    Frohes neues Jahr!

    Mit den Liedern der Kinder aus der "Kita im Grünen" läuten wir traditionell den Jahresabschluss ein. Die Nachwuchsmusiker gaben am Dienstagmorgen im Foyer des Mensagebäudes drei Weihnachtslieder zum Besten. Wir sagen damit "Danke" für 2018!

    Weiterlesen
  14. Mensa: Spielecke eröffnet!

    Einmal mehr heisst es beim Studierendenwerk: Kinder sind herzlich willkommen! Ab sofort haben die kleinen Gäste in der Hauptmensa einen eigenen Bereich. In der neuen "Kinderecke" warten bunte Sitzmöbel und ein wenig Spielzeug auf die Jüngsten. Das neue Inventar soll den Eltern die Chance geben, selbst in Ruhe das Essen zu genießen.

    Weiterlesen
  15. Blick auf die Wohnanlage an der Ostenbergstraße 97-101

    Grün heißt vegan …

    … zumindest gilt das ab sofort in der Hauptmensa. Um unser veganes Angebot möglichst eindeutig zu kennzeichnen, sind die veganen Speisen und Desserts an unseren Buffets nun ganz einfach zu erkennen: Die Desserts sind in grünen Schälchen angerichtet und die veganen Angebote an den Buffets mit grünen Schildern versehen.

    Weiterlesen