• Der Hochschul-Ausweis 
    Sie bezahlen mit dem GeldKarte-Chip, der ein Bestandteil des Hochschul-Ausweises (TUCard, FHCard, Chiporello) ist. Wichtig: Dieser Chip muss vor dem Mensa-Besuch aufgeladen werden.
  • Die Kundenkarte Ihrer Bank, bzw. Kreditkarten
    Nutzen Sie die kontaktlosen Zahlungswege mit der girocard, V-Pay, Visacard oder Mastercard. Alternativ können Sie auch den GeldKarten-Chip auf Ihrer girocard laden.
  • Mobiles Bezahlen (Apps, etc.)
    Bezahlen mit dem Handy oder der Armbanduhr: Wir akzeptieren Google Pay, Apple Pay oder Bluecode inkl. Alipay

Bezahlen mit dem Hochschul-Ausweis

Die Karten auf dem Campus vereinen oftmals viele Funkionen in einem Medium: Ausweis, Kopieren, Drucken, E-Mail, Buchausleihe – und nicht zuletzt das Bezahlen in den Mensen. Wie Sie die Karten erhalten und welche Funktionen sich darin verbergen, erfahren Sie bei Ihrer Hochschule.

So nutzen Sie die Karte in der Mensa:
Um die Bezahlfunktion der TUCard, FHCard, sowie des Chiporello in den Mensen des Studierendenwerks nutzen zu können, müssen Sie den GeldKarten-Chip, der sich auf der Karte befindet, vorab aufladen. Bitte berücksichtigen Sie, dass an den Kassen in den Mensen keine Aufladungen vorgenommen werden können. Laden Sie den Chip also VOR dem Besuch der Mensa auf. Dies kann gegen Bargeld oder durch eine Abbuchung vom Konto erfolgen. Auf dem Campus in Dortmund finden Sie Terminals an diesen Standorten:

auf dem Campus Nord

  • Studierendenwerk, Mensa-Foyer, Vogelpothsweg 85, am Eingang zum Servicecenter
  • Studierendenwerk, Hauptmensa, Vogelpothsweg 85, an der Fensterseite im Sitzbereich
  • TU Dortmund, Zentralbibliothek, Vogelpothsweg 76, Eingang
  • TU Dortmund, Hörsaalgebäude II, Martin-Schmeißer-Platz, Erdgeschoss
  • FH Dortmund, Hörsaalgebäude, Emil-Figge-Str. 40
  • Sparkasse, Geschäftsstelle Campus Nord, Vogelpothsweg 74, SB-Bereich neben der food fakultät

auf dem Campus Süd

  • Studierendenwerk, Archeteria/Mensa Süd, August-Schmidt-Str. 2, Eingangsbereich
  • TU Dortmund, Rektoratsgebäude, August-Schmidt-Str. 4, Pförtnerloge

Wenn Sie nicht den GeldKarten-Chip auf Ihrem Hochschul-Ausweis, sondern auf Ihrer girocard nutzen möchten, können Sie jeden Geldautomaten verwenden, der mit dem Logo der GeldKarte gekennzeichnet ist. Bitte zeigen Sie dann in der Mensa Ihren Studierenden- oder Bediensteten-Ausweis vor, um den reduzierten Preis zu erhalten. Tipp: Wenn Sie keine Aufladung wünschen, verwenden Sie die girocard (kontaktlos), Kreditkarte (kontaktlos), oder eine weitere akzeptierte Bezahl-App, wie zum Beispiel Bluecode. Hier bedarf es keiner vorherigen Aufladung, die Zahlungen leisten Sie direkt von Ihrem Bankkonto.

Bezahlen mit der App von Bluecode

Bluecode ist die Mobile-Payment-Lösung, die berührungsloses Bezahlen per Smartphone mit digitalen Mehrwertservices verbindet. So können die Kunden mobil bezahlen und sich gleichzeitig exklusive Vorteile durch digitale Stempelpässe, Gutscheine, Gewinnspiele und Promotions sichern. Das Studierendenwerk Dortmund setzt Bluecode in nahezu allen Mensen und Cafeterien ein. Grundsätzlich kann mit der App an über 20.000 Akzeptanzstellen hauptsächlich in Österreich und Deutschland, bezahlt werden - und zwar in Geschäften, an Automaten oder online.

  1. Die App auf das Smartphone laden.
  2. Das Konto mit der App verbinden. Sofern vorhanden: Gutschein (QR-Code) einscannen.
  3. An der Mensa-Kasse mit der App bezahlen. 

Sind meine Daten sicher?
Bluecode ist so konzipiert, dass weder Daten mißbraucht werden können noch eine anderweitige Weitergabe der Daten (z. B. zu Werbezwecken) erfolgt.  Aus diesen Gründen ist Bluecode eine hochsichere Bezahlmethode:

  • Im Zahlungskreislauf werden keine vertraulichen Daten übertragen.
  • Auf dem Smartphone werden weder persönliche Daten noch andere Informationen, die einen Rückschluss auf das Konto der Benutzerin oder des Benutzers zulassen, gespeichert.
  • Für jede einzelne Zahlung wird ein neuer Bluecode erstellt.
  • Jeder Bluecode kann nur einmal verwendet werden.
  • Weitere Informationen zum sicheren Bezahlen über Bluecode.

Was kostet die Verwendung von Bluecode?
Bluecode ist für Endkunden kostenlos.

© StwDo

FAQs zum Thema Bezahlung

Was kostet mich die bargeldlose Bezahlung im Studierendenwerk?

Das Studierendenwerk erhebt keine Gebühren - weder für die Abwicklung des Bezahlvorgangs, zum Beispiel über die genannten Apps, noch für die Aufladung des GeldKarten-Chips. Es ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass Banken und Kreditinstitute - je nach Preismodell - für diese Transaktionen Gebühren erheben. Es empfiehlt sich daher, bei der eigenen Bank mögliche Kosten konkret zu erfragen.

Womit kann ich denn jetzt im Studierendenwerk bezahlen?

Das Studierendenwerk akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:

  • GeldKarte (TUCard, FHCard, Chiporello)
  • girocard (kontaktlos)
  • Visacard (kontaktlos)
  • Mastercard (kontaktlos)
  • V-Pay
  • Google Pay
  • Apple Pay
  • Bluecode inkl. Alipay

Achten Sie einfach auf folgende Symbole.

Bezahlung mit Geldkarte möglich

© StwDo

Kontaklose Zahlung mit girocard oder Kreditkarte

© StwDo

Mit dem Smartphone per NFC oder Barcode

© StwDo
Was bedeutet eigentlich kontaktloses Bezahlen?

Durch Near Field Communikation (NFC) ist es heute möglich, mit Ihrer girocard, Kreditkarte oder sogar mit dem Smartphone ohne lästiges Geldzählen oder PIN-Eingabe zu bezahlen. Sie müssen einfach nur Ihr Smartphone oder Ihre Karte an das dafür vorgesehene Terminal halten.

Wird erfasst, was und mit wem ich esse?

Ganz klares Nein! Das Kassensystem des Studierendenwerks erhält vom Bezahlterminal ausschließlich die Information, dass die Bezahlung erfolgreich war. Das Bezahlterminal selber erhält von uns nur die Information wieviel gezahlt werden muss. Dies gilt für sämtliche Zahlungen mit girocard (kontaktlos), Kreditkarte (kontaktlos), Bluecode, Apple Pay oder Google Pay.

Wo erhalte ich (m)eine GeldKarte?
  • Studierendenausweis
    Den Studierendenausweis erhalten Sie bei Ihrer Hochschule.
    • TU Dortmund: Studierende der TU Dortmund wenden sich an das Serviceportal, um die sog. "UniCard" zu beantragen. Die Abholung erfolgt dann im Servicezentrum in der Universitätsbibliothek Dortmund. 
    • FH Dortmund: Die sog. "FH Card" muss online bei der Fachhochschule beantragt werden. Die Ausgabe erfolgt an verschiedenen Stellen.
    • FH Südwestfalen: Der Studierendenausweis der FH Südwestfalen heisst "Chiporello" und wird nach der erfolgreichen Einschreibung zugeschickt.
  • girocard (ehem. EC-Karte)
    Die girocard erhalten Sie von Ihrer Bank oder Sparkasse.

Bitte beachten: Es gilt für alle Karten, dass das darauf befindliche Guthaben im Verlustfall nicht erstattet wird. Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis und dessen Beeendigung auf eine Auszahlung eines auf der Karte befindlichen Restbetrags sind innerhalb von 3 Monaten nach der Deaktivierung bzw. Vornahme des letzten Aufladevorgangs geltend zu machen, anderenfalls sind sie verfallen.

Wie kann ich meine GeldKarte aufladen?

Ihren Studierendenausweis können Sie an den SB-Terminals für Bareinzahlung im Mensa-Foyer sowie im InfoPoint oder mit ihrer Girocard an SB-Terminals im Mensa-Foyer und in der Sparkassenfiliale gegenüber der food fakultät aufladen.

Ihre Girocard laden Sie an den SB-Terminals für Bareinzahlung im Mensa-Foyer sowie im InfoPoint, an allen Geldautomaten mit dem GeldKarten-Logo, bzw. separate Geldkarten-Terminals, z.B. in den Bankfilialen auf dem Campus oder via Online-Banking (Mehr Informationen auf geldkarte.de) auf.

GeldKarte: Der Aufladevorgang hat nicht funktioniert. Was soll ich machen?

Sollten Sie Schwierigkeiten beim Aufladen Ihrer GeldKarte haben, wenden Sie sich bitte an den InfoPoint. Geben Sie dort an, an welchem Gerät und zu welchem Zeitpunkt Sie den Vorgang abgebrochen haben.