Translate

Sozialbeitrag
Ein Teil des Semesterbeitrags

Eine Summe, viele Beiträge

Der Semesterbeitrag setzt sich aus verschiedenen Beträgen zusammen. Neben dem AStA-Beitrag und den Kosten für das NRW-Semesterticket kommen abhängig von der Hochschule und dem gewählten Studiengang ggf. noch Materialbezugsgebühren, ein Beitrag für die Fachschaft oder ein Zuschuss für den Hochschulsport hinzu.

Ein fester Bestandteil des Semesterbeitrags ist der Sozialbeitrag in Höhe von 93 Euro, der an das Studierendenwerk weitergeleitet wird. Grundlage ist die Beitragsordnung des Studierendenwerks, die vom Verwaltungsrat verabschiedet wird.

Der Semesterbeitrag wird in einer Summe an die jeweilige Hochschule bezahlt. Der Zeitpunkt des Geldeingangs ist entscheidend für die Einhaltung der Rückmeldefrist. Bei Fragen zur Zahlungsabwicklung wenden Sie sich bitte an

TU Dortmund
Studierendensekretariat

Emil-Figge-Str. 61
Campus Nord
44227 Dortmund

FH Dortmund
Studienbüro

Sonnenstraße 96 und
Emil-Figge-Straße 38

FH Südwestfalen
Studierenden-Servicebüros in

Hagen, Iserlohn, Meschede, Lüdenscheid

Für Fälle der finanziellen Unzumutbarkeit oder Nichtnutzbarkeit, gibt es die Möglichkeit einer (anteiligen) Erstattung.

Fragen zum Sozialbeitrag

Wofür benötigt das Studierendenwerk den Sozialbeitrag?

Das Studierendenwerk ist verantwortlich für die Bereiche Hochschulgastronomie, Studienfinanzierung/BAföG, Studentisches Wohnen und Soziales. Viele Dienstleistungen werden unterhalb des Marktpreises und teilweise sogar kostenlos angeboten. Die Studierendenwerke in Deutschland sind damit ein wichtiger Anbieter, um der Forderung nach Bildungsgerechtigkeit nachzukommen. Studierendenwerke sind unabhängig von den Hochschulen. Mit dem Sozialbeitrag beteiligen sich die Studierenden an der Finanzierung der Studierendenwerke. Für das Studierendenwerk Dortmund ist der Sozialbeitrag nach den Eigenleistungen die wichtigste Einnahmequelle (siehe Geschäftsbericht).

Wer muss den Beitrag bezahlen? Ist der Sozialbeitrag eine freiwillige Leistung?

Der Beitrag wird von den Studierenden aus dem Zuständigkeitsgebiet eines Studierendenwerks bezahlt. Für das Studierendenwerk Dortmund sind das die TU Dortmund, FH Dortmund und FH Südwestfalen. Beitragspflichtig sind alle eingeschriebenen Studierenden. Ausnahmen regelt die Beitragsordnung des Studierendenwerks Dortmund. Der Beitrag ist keine freiwillige Leistung, er gehört wie Gebühren oder Steuern zu den öffentlich-rechtlichen Abgaben. Grundlage ist das Studentenwerks- bzw. Landeshochschulgesetze in Verbindung mit der Beitragsordnung des Studierendenwerks.

Wie wird der Sozialbeitrag bezahlt?

Der Sozialbeitrag wird als Teil des Semesterbeitrags von der Hochschule eingezogen, an der Sie eingeschrieben sind.

Wie hoch oder niedrig ist der Sozialbeitrag des Studierendenwerks Dortmund im Vergleich zu anderen Studierendenwerken?

Der Sozialbeitrag des Studierendenwerks Dortmund war lange der günstigste Beitrag in NRW. Die letzten Anpassungen nach 2009 wurden zum Sommersemester 2017 und dann zum Wintersemester 2020 vorgenommen. Mit 93 Euro (Stand WS 2020) liegt das Studierendenwerk Dortmund im Landesdurchschnitt.

Ich bin langfristig erkrankt, bzw. habe mich exmatrikuliert. Bekomme ich den Sozialbeitrag zurück?

Hier finden Sie die Regelungen zur Rückerstattung.

Betreute Hochschulen