Translate

Mehrweg to go
Wiedersehen macht Freude

Wichtig!

Wir stellen um auf Mehrweg-to-go! Alle Mahlzeiten werden ab dem 15. März nicht mehr in Einweggeschirr ausgegeben. Helfen Sie mit, die Umwelt zu schonen und leihen oder kaufen Sie die Relevo-Bowl, oder nutzen Sie Ihr eigenes Geschirr.

Mehrweg statt Einweg

Wir haben etwas gegen den Müll - und zwar Lösungen, wie wir ihn vermeiden können. Wer in unseren Mensen und Cafeterien bestellt und die Speisen mitnehmen möchte, kann ab sofort folgende Angebote nutzen:

  • Der eigene Kaffebecher
    An ausgewiesenen Kaffeestationen erlauben wir das Befüllen des eigenen Kaffeebechers. Man spart Müll - und Geld! An einigen Verkaufsstellen, zum Beispiel in der Galerie, verkaufen wir auch den wiederbefüllbaren Besserbecher.
  • Die eigene Schüssel 
    Gerne können Sie eine eigene Schüsseln oder ein Gefäß mitbringen, um diese befüllen zu lassen. Das Fassungsvolumen sollte circa 1.100 ml betragen, damit die Portion eingefüllt werden kann.
  • Das eigene Besteck
    Ebenso gerne können Sie auch Ihr eigenes Besteck mitbringen, um den Einwegmüll auf dem Campus zu vermeiden.
  • Mehrweg-Mensabesteck
    Seit dem 12. April 2021 geben wir in der Hauptmensa zu jeder Bestellung unser Mensabesteck pfandfrei aus. Damit das System funktioniert, muss das Besteck nach dem Benutzen wieder zurückgebracht werden. Dazu stehen Besteckboxen an den Rückgabe-Stationen für unser Mehrweggeschirr von Relevo bereit.
  • Mehrweggeschirr von Relevo - kaufen oder ausleihen
    Ab dem 15. März 2021 nutzen wir die Bowls (dt. Schüsseln) von Relevo. Das Geschirr ist stabil, kann mit einem Deckel geschlossen werden und hält die Speisen auch bei kühlen Außentemperaturen sicher und warm. Die Bowl kann vor Ort gekauft oder ausgeliehen werden. Wer die Bowl ausleihen möchte, braucht lediglich die App des Anbieters:

Das System von Relevo: So geht's!

  1. Die Relevo-App downloaden
    bei Google Play oder im App Store und registrieren.
  2. Essen bestellen
    und im kostenlosen Relevo-Mehrweggeschirr ausgeben lassen.
  3. QR-Code scannen,
    der auf dem Geschirr gedruckt ist, und das Smartphone an der Kasse vorzeigen.
    Wir wünschen guten Appetit!
  4. Das Geschirr zurückgeben
    - möglichst umgehend, aber spätestens nach 14 Tagen - an den eingerichteten Rückgabe-Stationen in der Mensa. Dort erneut den QR-Code scannen. Fertig.

Fragen und Antworten zum Mehrwegsystem

Warum führt ihr das System ein? Und warum gebt ihr kein Einweggeschirr mehr raus?

Wir versorgen in unseren 17 Mensen und Cafeterien mehrere tausend Gäste am Tag. Entsprechend hoch ist die Anzahl der ausgegebenen Einwegverpackungen. Diese werden zwar nach Nachhaltigkeitsaspekten ausgewählt – viele Bestandteile sind kompostierbar – doch die einzelnen Bestandteile können nur schwer bis gar nicht sortenrein getrennt und entsorgt werden. Die beste Lösung im Sinne der Nachhaltigkeit ist also, Müll zu vermeiden.

Wir sind uns sicher: Nur wenn wir vollständig auf die Ausgabe von Einwegverpackungen verzichten, können wir das Problem „Einwegmüll am Campus“ lösen. Dabei sind wir auf die Mithilfe unserer Gäste angewiesen: Bitte stellen Sie sich auf die Einführung des neuen Mehrweg-to-go-Systems ein und registrieren Sie sich in der Relevo-App bei Google Play oder im App Store bzw. greifen Sie zu Ihrem eigenen Mehrweggeschirr. Es ist einfach, der Umwelt zu helfen!

Wie funktioniert das Mehrweg-to-go-System?

Das Mehrweg-to-go-System von Relevo lässt sich einfach erklären:

1. Download der App
Der erste und wichtigste Schritt überhaupt: Laden Sie sich die Relevo-App über Google Play oder im App Store auf Ihr Smartphone und registrieren Sie sich einmalig als Nutzer/in. Die Registrierung ist notwendig, weil das System nur auf diese Weise erkennt, dass Sie an dem System teilnehmen und welche Mehrwegbehälter Sie ausgeliehen haben. Es werden nur die personenbezogenen Daten erhoben, die für die Nutzung des Mehrwegsystems zwingend erforderlich sind. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf stwdo.de/datenschutz.

2. Bestellen
Lassen Sie sich in der Mensa das Essen im kostenlosen Relevo-Mehrweggeschirr ausgeben. Es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu; ebenso wenig müssen Sie Pfand für das Mehrweggeschirr zahlen! An der Kasse muss lediglich der Preis für das Essen bezahlt werden.

3. QR-Code scannen
Scannen Sie den QR-Code, der auf Ihrem Mehrweggeschirr aufgedruckt ist und zeigen Sie an der Kasse Ihr Handy mit der Scanbestätigung vor. Genießen Sie anschließend Ihre Mahlzeit wann und wo Sie möchten. Die Bowl wird mit einem verschließbaren Deckel ausgeliefert. Sie ist spülmaschinenfest und mikrowellengeeignet.

4. Geschirr zurückgeben
Bringen Sie - möglichst gleich nach dem Gebrauch - das Geschirr zu uns zurück und scannen Sie dabei den QR-Code an der Rückgabestation. Die Stationen finden Sie in der jeweiligen Einrichtung. Geschirr, das nicht innerhalb der 14-Tage-Frist zurückgegeben wird, wird mit 10 Euro pro Bowl berechnet.

Wie viel kostet mich das Mehrweg-to-go-System?

Die Nutzung des Mehrweg-to-go-Systems ist für Sie komplett kostenfrei. Sie müssen lediglich die Relevo-App auf Ihr Smartphone bei Google Play oder im App Store laden und sich darin registrieren, da Sie bei der Speisenausgabe das Mehrweggeschirr in der App scannen müssen.

Wichtig: Sie können das Relevo-Mehrweggeschirr kostenlos innerhalb von 14 Tagen nutzen. Sie werden in diesen zwei Wochen mehrfach in der App und per E-Mail auf die Rückgabefrist erinnert. Danach stellt Relevo eine nicht rechtzeitig zurückgegebene Bowl für 10 Euro in Rechnung, denn bei nicht erfolgter Rückgabe gilt das Geschirr als gekauft. Damit soll ein ständiger Kreislauf ermöglicht sein: Die Bowls sollen sich schließlich nicht im Büro oder zu Hause stapeln, denn dann fehlen sie wieder in der Ausgabe in der Mensa oder Cafeteria.

Ich kann (oder möchte) an dem Relevo-Mehrwegsystem nicht teilnehmen. Was kann ich tun?

Wenn für Sie die App von Relevo nicht in Frage kommt, oder die App technisch nicht funktioniert, gibt es folgende Alternativen:

  • Sie kaufen die Bowl in der Einrichtung und bezahlen diese einmalig für 10 Euro. Bitte geben das gleich bei der Essensaugabe an, da sich die Kauf-Bowl farblich von den Bowls aus dem Mehrwegsystem unterscheiden.
  • Sie verwenden Ihr eigenes Mehrweggeschirr.

Wir behalten uns vor, in Ausnahmefällen eine geringe Anzahl von Einwegverpackungen gegen eine Umweltgebühr von 1 Euro pro Verpackungseinheit auszugeben. Dieses Vorgehen greift nur, wenn es wirklich keine andere umweltfreundlichere Alternative gibt.

Kann ich die Bowls von Relevo auch in der Mensa kaufen?

Ja. Ein Verkauf von Relevo-Bowls mit Deckel für 10 Euro ist in unseren Mensen und Cafeterien geplant. Die Bowls und Deckel zum Verkauf unterscheiden sich farblich von den Behältern, die nicht an dem Mehrweg-Kreislauf teilnehmen, und haben keinen QR-Code. Dadurch ist auch für uns ersichtlich, dass Sie ein eigenes Mehrweggeschirr verwenden, das nicht Bestandteil des Mehrweg-to-go-Systems ist.

Kann ich das Geschirr in die Mikrowellle/Spülmaschine/Gefrierfach legen? Ist es nachhaltig?

Das eingesetzte Mehrweggeschirr stammt von dem Hersteller Ornamin aus Westfalen, die Produkte sind entsprechend 100% made in Germany und unterliegen fortlaufenden Kontrolle. Die Produkte sind:

  • Leicht, bruchtstabil, kratzfest und langlebig
  • Schwappsicher verschließbar
  • Spülmaschinenfest
  • Mikrowellengeeignet (max. 2 Minuten bei max. 600 Watt)
  • Gefrierfachgeeignet (bis -25°C)
  • Lebensmittelecht & Schadstofffrei (ohne gefährliche Weichmacher)
  • Aus Qualitätskunststoff (BPA-frei)
  • Geschmacksneutral & geruchsneutral
  • Platzsparend zu verstauen - stapelbar
  • 100% recyclebar (wieder Zuführung zum Wertstoffkreislauf)

Was passiert mit meinen personenbezogenen Daten?

In der Relevo-App müssen Sie einige wenige personenbezogene Angaben machen, die für die Nutzung des Mehrwegsystems zwingend erforderlich sind: Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse und Postanschrift. Das Studierendenwerk Dortmund selbst erhebt keine personenbezogenen Daten. Ebenso wenig haben wir Zugriff auf die durch den Reservierungsvorgang in der App verarbeitete Daten. Dies liegt vollständig im Verantwortungsbereich der Firma Relevo. Weitere Informationen über den Datenschutz bei Relevo gibt es in der Datenschutzerklärung.

Was passiert, wenn ich mein Relevo-Mehrweggeschirr nicht innerhalb von 14 Tagen zurückgebe?

Es ist wichtig für unser System, dass Sie die Bowls zügig nach dem Gebrauch wieder zurückbringen und so dem Kreislauf zuführen. Davon abgesehen können Sie das Relevo-Mehrweggeschirr kostenlos 14 Tagen lang nutzen. Sie werden in diesen zwei Wochen mehrfach in der App und per E-Mail auf die Rückgabefrist erinnert. Danach stellt Ihnen Relevo eine nicht rechtzeitig zurückgegebene Bowl für 10 Euro in Rechnung, denn bei nicht erfolgter Rückgabe gilt das Geschirr als gekauft. Damit soll ein ständiger Kreislauf ermöglicht sein.

Muss ich das Relevo-Mehrweggeschirr vor der Rückgabe spülen?

Entfernen Sie bitte Essensreste so gut es geht. Wir reinigen grundsätzlich alle Behälter und führen sie hygienisch und sauber in den Mehrweg-Kreislauf zurück.

Ich habe Kratzspuren auf dem Mehrweggeschirr. Muss ich die Bowl kaufen?

Das Relevo-Mehrweggeschirr ist robust. Kratzspuren sollten bei normalem Gebrauch wenig bis gar nicht auftreten. Sie können die Bowls also wieder in den Mehrweg-Kreislauf zurückführen und brauchen das Geschirr nicht zu kaufen. Sollten nach mehrmaliger Verwendung dennoch deutlich sichtbare Gebrauchsspuren auftreten, wird das Geschirr nach Rückgabe von uns ausgetauscht. Das gebrauchte Geschirr kann anschließend geschreddert und zu neuen Bowls verarbeitet werden. Das Material vollständig recyclebar.

Ich habe noch Fragen zum Mehrweg-System. An wen kann ich mich wenden?

Bitte schreiben Sie an gastronomie(at)stwdo.de

Bargeldlose Bezahlung

Bitte beachten Sie, dass Sie in unseren Mensen und Cafeterien nur noch bargeldlos bezahlen können. Dabei aktzeptieren wir diese Zahlungsmittel:

  • Der Hochschul-Ausweis 
    Sie bezahlen mit dem
    GeldKarte-Chip, der ein Bestandteil des Hochschul-Ausweises (TUCard, FHCard, Chiporello) ist. Wichtig: Dieser Chip muss vor dem Mensa-Besuch aufgeladen werden.
  • Die Kundenkarte Ihrer Bank, bzw. Kreditkarten
    Nutzen Sie die kontaktlosen Zahlungswege mit der girocard, V-Pay, Visacard oder Mastercard. Alternativ können Sie auch den GeldKarten-Chip auf Ihrer girocard laden.
  • Mobiles Bezahlen (Bezahl-Apps, etc.)
    Bezahlen mit dem Handy oder der Armbanduhr: Wir akzeptieren Google Pay, Apple Pay oder Bluecode inkl. Alipay

Wir haben hier weitere Informationen (darunter eine Liste der der Aufladeterminals) zusammengestellt.

Betreute Hochschulen