Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an:
Datenschutzbeauftragte
Sabine Link 0231 20649-106 E-Mail schreiben

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Studierendenwerk Dortmund AöR
Vogelpothsweg 85, 44227 Dortmund
Telefon: 0231-20649-0
Fax: 0231-754060
E-Mail: info(at)stwdo.de

Weitere Angaben über uns entnehmen Sie bitte dem Impressum und den Inhalten dieser Website.

Welche personenbezogenen Daten verarbeitet das StwDo und zu welchem Zweck?

Für die Zwecke der Bereitstellung und Abrechnung von Cateringdienstleistungen, Verzehrgutscheinen oder Promotionaktionen sowie für die Zwecke des Zustandekommens und Umsetzens von Miet- und Nutzungsverträgen für Räume und Flächen verarbeiten wir die dafür erforderlichen Daten. Das sind insbesondere Kontaktdaten, Angebots-, Vertrags-, Leistungsdurchführungs- und Abrechnungsdaten. Im Bereich Catering können ggf. Gesundheitsdaten in Form von Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien verarbeitet werden.

Beim Besuch unserer gastronomischen Einrichtungen während der Öffnungszeiten (z.B. Essengehen in der Mensa) werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet, außer im Rahmen der bargeldlosen Bezahlung, Informationen hierzu finden Sie in unserer „Datenschutzinformation Bargeldlose Bezahlung“.

Solange wegen der gesetzlichen Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie zur Kontaktnachverfolgung Daten erhoben werden müssen, werden die dabei erhobenen Daten gemäß den gesetzlichen Vorschriften verarbeitet, die Datenschutzinformation dazu erfolgt im Rahmen der Kontaktdatenerhebung.

Mehrweg-System Relevo

Das Studierendenwerk Dortmund erhebt keine personenbezogenen Daten bei Ihrer Nutzung des Mehrwegsystems Relevo. Das StwDo hat auch keinerlei Zugriff auf die Daten, die Relevo aufgrund Ihrer Registrierung oder Nutzung der App verarbeitet. Für die Teilnahme am Mehrwegsystem von Relevo sind der Download und die Registrierung der App des Anbieters Relevo notwendig, erhältlich bei Google Play oder im App Store. Bei der Registrierung in der App müssen Sie personenbezogene Daten angeben, die für die Nutzung des Mehrwegsystems zwingend erforderlich sind: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Postanschrift. Die Verarbeitung Ihrer Daten bei der Registrierung und Nutzung der App liegt im Verantwortungsbereich der Relevo GmbH, Bahnhofstraße 31A, 82194 Gröbenzell. Deren Datenschutzerklärung ist im Internet jederzeit verfügbar unter www.gorelevo.de/datenschutz

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das? Gibt es eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Rechtsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO in Verbindung mit dem jeweiligen abgeschlossenen Vertrag (z.B. Catering-Vertrag), sowie Art. 9 Abs. 2 (a) DSGVO zur Erhebung und Verarbeitung von Gesundheitsdaten, bezogen auf die Einwilligung zur Verarbeitung von Informationen über das Vorliegen einer Allergie oder einer Lebensmittelunverträglichkeit. Eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten besteht nur dann, wenn ein Vertrag abgeschlossen wurde, die zur Durchführung des Vertrags und die zur Bezahlung erforderlichen Daten müssen mitgeteilt werden.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Kam oder kommt ein gültiger Vertrag zustande, werden die Daten 10 Jahre nach vollständiger Abwicklung aufbewahrt und danach gelöscht.
Kam oder kommt kein gültiger Vertrag zustande, werden die Daten nach 12 Monaten vollständig aus dem System gelöscht. Diese Zeit ist notwendig, sollten Sie gegebenenfalls noch einmal auf uns zu kommen. So können wir schneller reagieren und Ihnen ein passendes Angebot unterbreiten.

Wer bekommt Ihre Daten?

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden von den Beschäftigten verarbeitet, die für die Hochschulgastronomie oder das Rechnungswesen zuständig sind. Im zulässigen Umfang werden ggf. Dienstleister von uns einbezogen, diese sind vertraglich zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet. Die Datenverarbeitung erfolgt durch uns ausschließlich innerhalb der Europäischen Union.

Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten gemäß Artikel 15 DSGVO. Sie haben das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerruf von Einwilligungen und auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Bei diesen Rechten gelten gegebenenfalls die Einschränkungen gemäß dem Landesdatenschutzgesetz NRW.

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebraucht machen, prüfen wir, ob die gesetzliche Voraussetzung hierfür erfüllt sind und Sie erhalten von uns eine entsprechende Mitteilung. Gegebenenfalls werden wir Sie bitten, sich zu identifizieren, hierzu sind Sie bei bestehenden Zweifeln verpflichtet.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogenen Daten oder bei Beschwerden können Sie sich jederzeit an uns wenden, entweder an die Ihnen bekannten Ansprechpartner/innen, oder an unsere/n Datenschutzbeauftragte/n, Kontaktdaten finden Sie hier zu Beginn der Datenschutzinformation. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, zum Beispiel bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit LDI NRW, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf.

Widerruf von Einwilligungen

Sie können jede uns erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns eine entsprechende Nachricht schicken. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Der Widerruf kann grundsätzlich formfrei an uns erfolgen, aus Nachweisgründen bitten wir jedoch um Zusendung per Post oder E-Mail mit dem Betreff "Widerruf" unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass möglicherweise auch nach Ihrem Widerruf einer Einwilligung ganz oder teilweise eine weitere Datenverarbeitung durch uns stattfindet, wenn es dafür eine weitere gesetzliche Rechtsgrundlage gibt.

Widerspruchsrecht

Sie haben jederzeit das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten einzulegen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation dazu Gründe ergeben, sofern die Verarbeitung aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt.

Der Widerspruch kann grundsätzlich formfrei an uns erfolgen, aus Nachweisgründen bitten wir jedoch um Zusendung per Post oder E-Mail mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse, bzw. Übergabe eines Schreibens.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wie können Sie weitere Informationen erhalten?

Zusätzlich zu diesem Informationsschreiben verweisen wir auf alle Informationen, die Ihnen schon über uns vorliegen beziehungsweise bekannt sind. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere/n Datenschutzbeauftragte/n. Diese/r hilft Ihnen gerne weiter. Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Teilzeitstellen und im Falle von Urlaub/Krankheit die Bearbeitung eventuell etwas verzögert erfolgt, vielen Dank.

Letzter Bearbeitungsstand: 15. März 2021