Translate

Mensa & Co.

Wichtig!

Wir stellen um auf Mehrweg-to-go! Alle Mahlzeiten werden ab sofort NICHT MEHR in Einweggeschirr ausgegeben. Helfen Sie mit, die Umwelt zu schonen und nutzen Sie einen dieser Wege:

  • Kostenloses Ausleihen der Mehrweg-Bowl über die Relevo-App (Download über Google Play oder App Store).
  • Kaufen Sie die Relevo-Bowl vor Ort für einmalige 10 Euro.
  • Benutzen Sie Ihr eigenes Geschirr

Wir haben für Sie geöffnet


Essen in großer Runde

Das Studierendenwerk Dortmund betreibt an den Standorten in Dortmund, Iserlohn, Meschede, Soest und Hagen insgesamt 17 Mensen, Cafeterien und Bistros. Hier ein paar Eckdaten:

  • Die größte Einrichtung die Hauptmensa
    mit über 1.300 Plätzen begrüßt im Regelbetrieb täglich rund 5.000 Gäste. Vom Wok-Gemüse über vegane Tagesgerichte bis hin zum Döner - für jeden Geschmack ist etwas dabei!
  • Fleischfreies Essen
    gewinnt immer mehr Anhänger. In unseren Mensen gibt es täglich ein vegetarisches oder veganes Gericht. Die Tierschutzorganisation Peta vergab für das vegane Angebot mehrfach drei Sterne!
  • Unser Veranstaltungssservice
    übernimmt Aufträge mit ganz unterschiedlichem Umfang von der Brötchenplatte bis zur Abendgala. Mieten Sie zum Catering auch Servicepersonal und die passende Räumlichkeit für 10-1.300 Gäste dazu!

Mensen und Cafés in Dortmund und in der Region

Bargeldlose Bezahlung

Bitte beachten Sie, dass Sie in unseren Mensen, Cafeterien und an den Selbstbedienungsautomaten nur noch bargeldlos bezahlen können. Dabei akzeptieren wir diese Zahlungsmittel:

  • Die Kundenkarte Ihrer Bank, bzw. Kreditkarten
    Nutzen Sie die kontaktlosen Zahlungswege mit der girocard, V-Pay, Visacard oder Mastercard.
  • Mobiles Bezahlen (Bezahl-Apps, etc.)
    Bezahlen mit dem Handy oder der Armbanduhr: Wir akzeptieren Google Pay, Apple Pay oder Bluecode inkl. Alipay.
  • Der Hochschul-Ausweis 
    Sie bezahlen mit dem
    GeldKarten-Chip, der ein Bestandteil des Hochschul-Ausweises (UniCard, FHCard, Chiporello) ist und der vor dem Mensa-Besuch aufgeladen werden muss.
    Wichtig: Der GeldKarten-Chip wird in Zukunft nicht mehr von der Finanzwirtschaft unterstützt. Daher kann an den neuen Selbstbedienungsautomaten, die sich auf dem Campus befinden, mit dem Chip auch nicht mehr bezahlt werden.

Wir haben hier weitere Informationen - darunter eine Liste der der Aufladeterminals - zusammengestellt.

Betreute Hochschulen