Translate

Überbrückungshilfe (Corona)

Auszahlung beendet

Die Überbrückungshilfe ist Ende September 2021 planmäßig ausgelaufen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat damit Studierenden, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage geraten waren, finanziell unter die Arme gegriffen. Die Bearbeitung der Anträge übernahmen von Juni 2022 bis September 2021 die zuständigen Studenten- und Studierendenwerke.

Die Überbrückungshilfe konnten in- und ausländische Studierende beantragen, die an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland immatrikuliert sind. Je nach nachgewiesener Bedürftigkeit wurden zwischen 100 Euro und 500 Euro als nicht rückzahlbarer Zuschuss ausgezahlt.

Beim Studierendenwerk Dortmund wurden insgesamt 23.163 Anträge bearbeitet und damit rund 7,1 Millionen Euro ausgeschüttet. Bearbeitet wurden die Anträge der Studierenden von diesen sechs Hochschulen:

  • Fachhochschule Dortmund
  • Fachhochschule Südwestfalen
  • FernUniversität in Hagen
  • HSRH Hochschule Hamm
  • ISM International School of Management
  • Technische Universität Dortmund

Weitere Links zur Überbrückungshilfe

Betreute Hochschulen