Spendenaktionen: Jeder Cent hilft!

Wie bereits in den Jahren zuvor, kamen auch bei der aktuellen Unicard-Aktion des InfoPoints und der Universitätsbibliothek der TU wieder zahlreiche Kleinbeträge zusammen. Viele Karten-Inhaber*innen stellten beim Austausch ihrer Unicards das Restguthaben ihrer alten Karten zur Verfügung und sorgten somit für einen großzügigen Spendenbetrag für einen guten Zweck. Zudem hat das Studierendenwerk kürzlich eine Spendenaktion für Menschen aus der Ukraine veranstaltet. Studierende und Besucher*innen unserer Mensen konnten an der Kasse ihren Betrag aufrunden. 400 Euro sind dabei zusammengekommen.

Um möglichst vielen Menschen zu helfen, wurden die Beträge vom Studierendenwerk aufgerundet und an unterschiedliche Organisationen gespendet.
Eine Summe von 3.000 Euro konnte an Sebastian Heinze, Vereinsvorsitzender von Grenzenlose Wärme e.V. übergeben werden. Grenzenlose Wärme ist ein Verein, den Studierende der FH Dortmund 2016 gegründet haben, um Flüchtlingen, hauptsächlich an den europäischen Außengrenzen, zu helfen. Regelmäßig werden Spendentransporte mit Lebensmitteln, Kleidung, Hygiene- oder Medizinprodukten organisiert, die in Griechenland, Bosnien und zuletzt auch in die Ukraine geschickt werden.
Die Spende wird in die Logistik für den nächsten Hilfstransport einfließen. Auch neue Lagermöglichkeiten und eventuell ein Fahrzeug stehen auf der Wunschliste.

Weitere 3.000 Euro nahm Ansgar Wortmann, Betriebsleiter der Dortmunder Tafel, entgegen.
Mit dem Betrag kann nun die Arbeit der Organisation unterstützt werden, die in Zeiten von gestiegenen Lebensmittelpreisen und wachsender Armut immer wichtiger wird. Die Dortmunder Tafel sammelt Lebensmittel ein, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr verkauft werden können und gibt diese an bedürftige Menschen weiter, darunter mittlerweile auch zahlreiche Menschen aus der Ukraine, die vor dem Krieg nach Deutschland geflohen sind. Viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen bei der Tafel dafür, dass Lebensmittel nicht verschwendet, sondern nachhaltig und mit einem guten Zweck verwendet werden.

Ein großes Dankeschön an alle, die die großzügigen Spenden möglich gemacht haben.

Freuten sich über die großzügige Spende: Sebastian Heinze (2. v. r.) und Kathi Bach (3. v. r.) von Grenzenlose Wärme e. V., die von Thomas Schlootz, Geschäftsführer (1. v. li.) und Johannes Zedel Abteilungsleiter Kommunikation, Soziales, Kultur (1. v. r.) beim Studierendenwerk Dortmund übergeben wurden.
© StwDo
Thomas Schlootz (1. v. r.) und Johannes Zedel (1. v. li.) überreichten gemeinsam mit Monika Pushilal (2. v. li.) von der Universitätsbibliothek der TU Dortmund die Spende an Ansgar Wortmann (2. v. r.).
© StwDo
Alle News