Sprache auswählen

Aktuelles

Stoppt die Becherflut!

Hochschulgastronomie

Um die Becherflut durch Einwegbecher einzudämmen, hat das Studierendenwerk Dortmund beschlossen, den Preis für den Einwegbecher anzuheben. Wer künftig seinen Kaffee, Tee oder Kakao aus dem Einwegbecher trinken möchte, zahlt statt der bisherigen 15 Cent nun 30 Cent.

Diesen Betrag sparen sich diejenigen, die auf die nachhaltige Variante mit einem Mehrwegbecher setzen.

„Wir sehen uns eindeutig in der Pflicht, etwas gegen die Vermüllung zu unternehmen. Daher haben wir bereits verschiedene Alternativen, wie zum Beispiel unseren Besserbecher oder den ganz aktuellen Thermobecher mit zahlreichen Vorteilen, angeboten. Mit der Maßnahme erhoffen wir uns, wenn auch mit ein wenig Druck, mehr Menschen dazu bewegen zu können, einen Mehrwegbecher oder auch die eigene Tasse zu benutzen“, so Christian Puslednik, Abteilungsleiter der Hochschulgastronomie.

Die neue Regelung, die auch mit dem Verwaltungsrat des Studierendenwerkes abgestimmt wurde, gilt ab dem 1. Januar 2019.

Das Studierendenwerk Dortmund

Mit rund 450 Mitarbeiter/innen ist das Studierendenwerk Dortmund einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Suchen Sie eine neue Herausforderung im Job, oder einen beruflichen Einstieg in Form einer Ausbildung oder eines Praktikums? Wir bilden aus in den Berufen:

  • Kauffrau, Kaufmann für Büromanagement
  • Fachfrau, Fachmann für Systemgastronomie
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Köchin, Koch
  • Neu: Fachinformatiker/in der Fachrichtung Systemintegration

Sie sind aufgeschlossen, serviceorientiert, freundlich und haben Spaß am Umgang mit jungen Menschen? Dann verstärken Sie unser Team und besuchen Sie die  Stellenbörse des Studierendenwerks Dortmund

Betreute Hochschulen