Sprache auswählen

Aktuelles

Mensa: Spielecke eröffnet!

Über uns

Einmal mehr heisst es beim Studierendenwerk: Kinder sind herzlich willkommen! Ab sofort haben die kleinen Gäste in der Hauptmensa einen eigenen Bereich. In der neuen "Kinderecke" warten bunte Sitzmöbel und ein wenig Spielzeug auf die Jüngsten. Das neue Inventar soll den Eltern die Chance geben, selbst in Ruhe das Essen zu genießen.

Die Kinderspielecke ist ein Ergebnis der Kundenumfrage, die in den letzten Monaten durchgeführt wurde und bei der mehrere tausend Kunden ein Feedback zur Hochschulgastronomie abgegeben haben. Ein Punkt auf der langen Wunschliste war die Bereitstellung einer separaten Kinderzone in der Hauptmensa. Pünktlich vor dem Weihnachtsfest konnte nun dieser Wunsch erfüllt werden.

"Die Vereinbarkeit von Studium und Familie ist uns wichtig", sagt Thomas Schlootz, Geschäftsführer des Studierendenwerks. "Die Kinderspielecke ist da ein weiterer Baustein."

Schon seit 2013 unterstützt das Studierendenwerk junge Familien mit dem kostenlosen Kinderteller. Dabei wird den Kindern von Studierenden an der Technischen Universität Dortmund, der Fachhochschule Dortmund und der Fachhochschule Südwestfalen täglich ein kostenloses Mittagessen spendiert. Über 1.300 Portionen wurden so bereits ausgegeben. Mit der neuen Spielecke bekommen die Kleinsten nun in der Hauptmensa neben dem eigenen Speisenangebot auch einen separaten Gastbereich.

Die Spielecke befindet sich in einer der fünf großen Fenstergauben der Hauptmensa. Schilder und Banner weisen auf das Angebot hin. Die benachbarten Tische sind für Familien reserviert und für die Kleinsten stehen Hochstühle zur Verfügung. Ein Still- und Wickelraum befindet sich nur eine Etage tiefer im Foyer des Mensagebäudes.

Das Studierendenwerk - der Film

EUER STUDIENLEBEN - UNSER SUPPORT

Das Studierendenwerk ist ein Dienstleister wie kein anderer.
Was man über uns wissen sollte in aller Kürze:

  • Wir ermöglichen Chancengleichheit durch unsere Mensen, Wohnanlagen, Kita und Beratungen.
  • Wir sind selbstständig und ein Partner der Hochschulen.
  • Wir betreuen sieben Hochschulen mit über 50.000 Studierende.
  • Wir sind mit über 400 Beschäftigten ein großer Arbeitgeber.
  • Wir sind ein anerkannter Ausbildungsbetrieb. 
  • Wir finanzieren uns im Wesentlichen durch unsere Eigenleistungen und den Sozialbeitrag.

Wir haben unsere Dienstleistungen in einem kurzen Video zusammengestellt.

 

 

Betreute Hochschulen