Sprache auswählen

Aktuelles

„Ausschließlich Unterstützung von den Studierenden“

Hochschulgastronomie

Seit dem 1. Januar werden für alle Produkte in den gastronomischen Betrieben des Studierendenwerks konsequent drei Preise ausgewiesen: Für Studierende, Bedienstete und Gäste. Eine Ausnahme bildet lediglich das Automatengeschäft. Zur Umstellung der Preisstruktur äußern sich Thomas Schlootz, Geschäftsführer und Christian Puslednik, Abteilungsleiter Hochschulgastronomie beim Studierendenwerk.

Thomas Schlootz (r.), Geschäftsführer der Studierendenwerks und Christian Puslednik (li.), Abteilungsleiter der Hochschulgastronomie, zur neuen Preisstruktur.

Warum haben Sie die Preisstruktur umgestellt?

Schlootz: Wir wollten – und mussten aufgrund der Gesetzeslage – die Preise der Bediensteten und Gäste klar von den Studierendenpreisen abgrenzen. Im Grunde haben wir das in den Mensen schon lange gemacht. Neu ist die jetzt die Dreiteilung auch in den Bereichen der Zwischenverpflegung, Snacks und Getränke.

Welche Umstellungen sind konkret erfolgt?

Schlootz: Die Hauptmahlzeiten, d.h. Tagesgericht, Menü 1, 2, bzw. Veggie-Menü, aber auch der Burger oder die Pizza werden jetzt mit einheitlichen Aufschlägen auf die Studierendenpreise von +1,50 Euro für Bedienstete und +2,00 Euro für Gäste verkauft. Toppings, Obst und Snacks, Buffet-Waren, Beilagen, Backwaren, Süßwaren und auch Getränke werden mit Aufschlägen von +0,20 Euro für Bedienstete und +0,40 Euro für Gäste abgegeben. Wohlgemerkt: Wir reden hier über einen Aufschlag auf die Studierendenpreise in Höhe von zum Beispiel 1,50 Euro, keine Preiserhöhung von 1,50 Euro.

Sind denn mit der Umstellung auch Preiserhöhungen verbunden?

Puslednik: Für die Studierenden nicht. Die Preise für die Bediensteten und Gäste erhöhen sich aber moderat. So zahlen zum Beispiel die Bediensteten für die Pizza in der food fakultät in Zukunft 5 Euro, statt wie zuvor 4,50 Euro. Gäste zahlen jetzt 5,50 Euro statt 5 Euro. Bei unserem meistverkauften Menü, dem Menü 2, zahlen Bedienstete nun 4,00 Euro, statt zuvor 3,80 Euro und Gäste zahlen nun 4,50 Euro statt 4,30 Euro. Studierende zahlen unverändert für die Pizza 3,50 Euro und für das Menü 2 2,50 Euro.

Wie verhält es sich bei den Getränken?


Puslednik: Auch hier sind die Preise für Bedienstete und Gäste etwas gestiegen. Eine 0,5l Coca Cola kostet jetzt 1,40 Euro für Bedienstete und 1,60 Euro für Gäste. Gleiches gilt für den Kaffee-Preis. Dieser steigt bei der Benutzung eines Mehrwegbechers auf 0,95 Euro für Bedienstete und 1,15 Euro für Gäste. Wer hier sparen möchte, sollte immer den Mehrwegbecher mitbringen, denn ansonsten fallen weitere 30 Cent für die Einwegverpackung an.

Gelten die neuen Preise auch an den Automaten?

Puslednik: Nein, an den Automaten werden die Produkte wie Getränke und Snacks aus organisatorischen Gründen nur mit einem Preis abgerechnet. Weiterhin kostenlos bleiben natürlich auch die Wasserspender, die wir im Foyer des Mensagebäudes und der Mensa Süd installiert haben.

Wie sind die Reaktionen auf die neue Preisstruktur?

Schlootz: Wir haben wie erwartet einige Einsendungen der Bediensteten bekommen. Die Kritik werden wir ernsthaft prüfen und ggfs. kleinere Anpassungen vornehmen. Vor allem planen wir auch eine Bereinigung des Sortiments zum Beispiel bei den Schokoriegeln. Hier möchten wir weg von der Massenware, hin zu Produkten aus dem fairen und nachhaltigen Handel. Auf Seiten der Studierenden haben wir was die neuen Preise betrifft übrigens ausschließlich Unterstützung erfahren.

Das Studierendenwerk Dortmund

Mit rund 450 Mitarbeiter/innen ist das Studierendenwerk Dortmund einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Suchen Sie eine neue Herausforderung im Job, oder einen beruflichen Einstieg in Form einer Ausbildung oder eines Praktikums? Wir bilden aus in den Berufen:

  • Kauffrau, Kaufmann für Büromanagement
  • Fachfrau, Fachmann für Systemgastronomie
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Köchin, Koch
  • Neu: Fachinformatiker/in der Fachrichtung Systemintegration

Sie sind aufgeschlossen, serviceorientiert, freundlich und haben Spaß am Umgang mit jungen Menschen? Dann verstärken Sie unser Team und besuchen Sie die  Stellenbörse des Studierendenwerks Dortmund

Betreute Hochschulen