Sprache auswählen

Aktuelles

Waimann leitet Verwaltungsrat

Über uns

Simon Waimann, Student an der FH Südwestfalen, übernimmt den Vorsitz im Verwaltungsrat des Studierendenwerks Dortmund. Das ergab die letzte, zugleich konstituierende Sitzung. Als Stellvertreterin wurde Martina Blank, Prokuristin des Technologiezentrums, wiedergewählt. Neue Mitglieder des Verwaltungsrats sind die studentischen Vertreter Nadine Kappmeier und Leander Schreyer, beide von der TU Dortmund.

Simon Waimann von der FH Südwestfalen leitet ab sofort den Verwaltungsrat.

Simon Waimann übernimmt die Nachfolge von Johannes Zedel, der ebenso wie Hannah Rosenbaum (TU Dortmund) aus dem Gremium verabschiedet wurde. Waimann, Student der Bio- und Nanotechnologien, ist seit dem 1.04.2017 Mitglied des Verwaltungsrats. Mit ihm übernimmt zum ersten Mal ein Student der FH Südwestfalen den Vorsitz im obersten Aufsichts- und Gestaltungsorgan des Studierendenwerks.

Dem Verwaltungsrat obliegt die Kontrolle und die Überwachung der Geschäftsführung. In grundsätzlichen Angelegenheiten, zum Beispiel bei Grundstückskäufen und Kreditverträgen, muss das Gremium zustimmen. Gemäß Studierendenwerks-Gesetz gehören dem Verwaltungsrat vier Studierenden-Vertreter/innen, ein Mitglied des Rektorats oder des Präsidiums einer Hochschule, zwei Bedienstete des Studierendenwerks, ein Mitglied einer Hochschule sowie ein neutrales Mitglied mit einschlägigen Fachkenntnissen an.

Der Verwaltungsrat des Studierendenwerks 

  • Simon Waimann, Vorsitzender, Studentisches Mitglied (FH Südwestfalen)
  • Martina Blank, Stellv. Vorsitzende, Technologiezentrum Dortmund GmbH
  • Britta Ebenfeld, Dezernatsleiterin FH Südwestfalen
  • Peter Eberhardt, Beschäftigter des Studierendenwerks
  • Albrecht Ehlers, Kanzler der TU Dortmund
  • Nadine Kappmeier, Studentisches Mitglied (TU Dortmund)
  • Bekir Karaman, Studentisches Mitglied (FH Dortmund)
  • Leander Schreyer, Studentisches Mitglied (TU Dortmund)
  • Martina Stork, Beschäftigte des Studierendenwerks

Zum neuen Vertreter des Studierendenwerks Dortmund im Studierendenrat des Deutschen Studierendenwerks (DSW) wurde Leander Schreyer gewählt.

Das Studierendenwerk Dortmund

Mit rund 450 Mitarbeiter/innen ist das Studierendenwerk Dortmund einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Suchen Sie eine neue Herausforderung im Job, oder einen beruflichen Einstieg in Form einer Ausbildung oder eines Praktikums? Wir bilden aus in den Berufen:

  • Kauffrau, Kaufmann für Büromanagement
  • Fachfrau, Fachmann für Systemgastronomie
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Köchin, Koch
  • Neu: Fachinformatiker/in der Fachrichtung Systemintegration

Sie sind aufgeschlossen, serviceorientiert, freundlich und haben Spaß am Umgang mit jungen Menschen? Dann verstärken Sie unser Team und besuchen Sie die  Stellenbörse des Studierendenwerks Dortmund

Betreute Hochschulen