Sprache auswählen

Aktuelles

Ketchup mit dem Fußpedal

Hochschulgastronomie

Um das Essen mit Ketchup und Mayo zu bereichern, müssen die Gäste der Hauptmensa ab sofort auf die Pedale treten. Nur so lässt sich der neue Soßenspender bedienen. Ein Tritt - und schon landen die beliebten Zugaben direkt auf dem Teller. Der neue Spender ist eine weitere Maßnahme zur Vermeidung von Plastikmüll.

Und in Sachen Müllvermeidung hat das Studierendenwerk bereits einiges getan: So wurden die Plastikstrohhalme und Plastikdeckel abgeschafft. Außerdem werden ausschließlich Einwegbesteck und Einwegverpackungen verwendet, die aus umweltfreundlichen und nachhaltigen Rohstoffen hergestellt werden.

Einen weiteren Schritt gehen wir nun in der Hauptmensa und verabschieden uns von den Plastiktütchen für "Rot und Weiß". Der neue Soßenspender aus Edelstahl ist mit Mayonnaise und Tomatenketchup befüllt. Das Portionieren lässt sich ganz einfach und hygienisch mit den Fußtasten erledigen. Die Soßenportion kostet 40 Cent.

Das Studierendenwerk Dortmund

Mit rund 450 Mitarbeiter/innen ist das Studierendenwerk Dortmund einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Suchen Sie eine neue Herausforderung im Job, oder einen beruflichen Einstieg in Form einer Ausbildung oder eines Praktikums? Wir bilden aus in den Berufen:

  • Kauffrau, Kaufmann für Büromanagement
  • Fachfrau, Fachmann für Systemgastronomie
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Köchin, Koch
  • Neu: Fachinformatiker/in der Fachrichtung Systemintegration

Sie sind aufgeschlossen, serviceorientiert, freundlich und haben Spaß am Umgang mit jungen Menschen? Dann verstärken Sie unser Team und besuchen Sie die  Stellenbörse des Studierendenwerks Dortmund

Betreute Hochschulen