100 Wünsche und noch viel mehr gingen in Erfüllung

Überwältigt von der Spendenbereitschaft unserer Mensagäste nahm Eva Barrenberg, die Leiterin des Frauenzentrums Dortmund, heute über 100 weihnachtlich verpackte Geschenke entgegen. Für die Kinder und Jugendlichen, die vom Frauenzentrum betreut werden, eine schöne Bescherung! Viele Spenderinnen und Spender zeigten Herz und erfüllten weit mehr als nur den eigentlichen Weihnachtswunsch.

Ein Fußball, ein Kopfhörer oder Bastelsachen hatten die Kinder auf den Wunschsternen notiert. Doch viele, die einen Stern vom Baum nahmen, erweiterten ihr Paket mit Sach- und auch Geldspenden. Eva Barrenberg bedankte sich im Namen der Kinder und Jugendlichen herzlich und hinterließ für das Team des Studierendenwerks ebenfalls ein Dankeschön. In den nächsten Tagen werden die Präsente an die Familien weitergereicht. Dies geschieht immer individuell, entweder vor Ort im Frauenzentrum oder auch bei einem Besuch in der Familie. Allen, die mit der Aktion Wünsche erfüllt haben, danken wir von Herzen für ihr Engagement und ihre Kreativität!

Eine kleine Tradition des Studierendenwerks

Der Wunschbaum ist seit einigen Jahren eine lieb gewonnene Tradition im Studierendenwerk. Kinder notieren dabei ihre Wünsche und schmücken mit den Wunschzetteln einen Baum im Mensa-Foyer. Studierende, Bedienstete der Hochschulen und des Studierendenwerks nehmen sich der Wunschzettel an. Ihre Spenden erreichen Kinder, die aus benachteiligten Famiien stammen. Die Kooperationspartner wechseln, in diesem Jahr war es das Frauenzentrum Dortmund.

Das Frauenzentrum Dortmund 1980 e.V.

Ziel des Frauenzentrums ist es, zu helfen, zu fördern und zu unterstützen – und das bereits seit über 40 Jahren. Ungefähr 100 Mitarbeiter*innen arbeiten in sechs verschiedenen Bereichen. Für Familien mit Kindern gibt es Angebote wie die Familienpflege und Familienhilfe und weitere Zusatzangebote wie zum Beispiel Spielmobil oder die Kleiderkammer. Außerdem begleitet das Frauenzentrum Senior*innen, berät Arbeitslose und bildet Familienpfleger*innen im Fachseminar für Familienpflege aus. Ein Haushaltsdienst ist für jeden Menschen da, der Hilfe im Haushalt benötigt.

Wünsche erfüllt, Spenden willkommen!

Auch wenn nun alle Wunschzettel verteilt sind, kann man das Frauenzentrum Dortmund weiterhin unterstützen. Unter dem Verwendungszweck „Wunschsterne“ IBAN DE59440501990231019502 kann man eine Geldspende auf den Weg bringen. Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

Übergabe der Geschenke an das Frauenzentrum Dortmund.
Das Team des InfoPoints um Fanny Wittek und Halal Al Haji übergaben jetzt über 100 Geschenke an das Frauenzentrum Dortmund.
© StwDo
Alle News