Studienfinanzierung

Studieren kostet Geld. Wer Miete, Lehrmittel und Lebensmittel nicht alleine oder mit Unterstützung seiner Eltern zahlen kann, dem stehen unterschiedliche Arten der Finanzierung offen:

  • BAföG - seit über 40 Jahren der Klassiker der Studienfinanzierung
    Günstiger geht es nicht: 50 Prozent der Förderung "stiftet" der Staat, 50 Prozent werden als zinloses Darlehen gewährt. Ob und wie viel BAföG Sie erhalten, hängt von vielen Faktoren ab: beispielsweise vom Einkommen Ihrer Eltern, von Ihrem Familienstand oder von der Anzahl Ihrer Geschwister. Für eine Prüfung Ihrer Ansprüche sollten Sie in jedem Fall einen Antrag stellen und das so schnell wie möglich, denn BAföG-Leistungen werden nur ab dem Monat des Antragseingangs gewährt.

Für viele Studierende bietet sich ein Stipendium an. Hierzu können wir Ihnen ein Dossier der Stiftung Warentest zum Thema "Stipendien" empfehlen, oder den Stipendienlotsen des Bundesministeriums für Bildung und Forchung.

BAföG online

Ab dem 15.01.2014 besteht für Studierende in NRW die Möglichkeit, auf www.bafoeg-online.nrw.de Leistungen nach dem BAföG über das Internet zu beantragen. Auf der Website, die zunächst als Pilotversuch gestartet wurde, kann nach einer erfolgreicher Registrierung das Antragsformular 1 online ausgefüllt und abgeschickt werden. Hinweis: Der Antrag muss zudem ausgedruckt und unterschrieben zusammen mit allen weiteren Dokumenten schriftlich eingereicht werden.

Einen Überblick über alle erforderlichen Formulare und Angaben bietet der Antragsassistent des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

BAföG Hotline 8-20 Uhr

Sie haben Fragen zum BAföG? Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr eine Telefon-Hotline unter 0800-2236341 zur Verfügung.

Unverschuldet in Not?

Studierende der TU und FH Dortmund, sowie der FH Südwestfalen, die unverschuldet in Not geraten sind, unterstützt das Studierendenwerk mit finanziellen Leistungen im Rahmen der Notfallhilfen.

Ausschnitt eines traditionellen Rechenschiebers

BAföG-Beratung

Daka-Darlehen